<< Zurück
Copyright: ARGE Dreiländereck

Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald, der älteste und erste Nationalpark Deutschlands, 1970 gegründet und der einzige Urwald in Deutschland über 10.000 Kilometer Rad- und Wanderwege. Natur erleben. Der Bayerische Wald präsentiert sich mit seiner einzigartigen Landschaft, allen voran der wilde, urwüchsige, naturbelassene Nationalpark, dem Großen Arber, dem Großen Rachel und der Donau.

Moldaustausee

Der Stausee Lipno ist ein See im Südwesten der Tschechischen Republik, Teil der Moldau-Kaskade und bildet deren viertälteste und höchstgelegen Stufe.

Der Lipno ist eine Wassertalsperre mit ausgedehntem Stausee am Oberlauf der Moldau. Dieser wurde in den Jahren 1950-59 gebaut und liegt bei einer Seehöhe von 726 m. Der Lipno Stausee bedeckt eine Fläche bedeckt eine Fläche von 4650 ha, ist 44 km lang und bis zu 16 km breit. In den Sommermonaten sorgt eine Fähre für die Verbindung aller Ausgangspunkte der verschiedenen Freizeitmöglichkeiten.

Nationalpark Bayerischer Wald – Sumava -Böhmerwald

Der Nationalpark Šumava bildet zusammen mit dem benachbarten Nationalpark Bayerischer Wald das größte zusammenhängende mitteleuropäische Waldgebiet, auch „Grünes Dach Europas“ genannt. Unter den vier tschechischen Nationalparks gilt der NP Šumava mit 9 630 ha als der flächengrößte. Der NP Šumava schließt die Mehrheit der wertvollsten schutzbedürftigen Naturgemeinschaften des Šumava ein – z.B. urwaldartige Restbestände der Bergwälder, Gletscherseen und Hochmoore.